Warum veranstalten wir das "Wölfe-Camp"?

Gegen Ende oder nach Abschluss der Krebs-Behandlungen findet für die meisten Kinder-Patienten ein fließender Übergang von der Physiotherapie zum echten Bewegungsablauf im Alltag statt. Es kann verschiedene Vorteile haben sich während der Therapienpausen oder in der Nachsorge mehr zu bewegen oder Sport zu treiben. Es verbessert sich nicht nur der allgemeine Gesundheitszustand. Besonders wichtig ist, dass sich durch regelmäßige Bewegung ein Gefühl dafür entwickelt, was dem eigenen Körper guttut, und was nicht. Man lernt wie man trotz möglicher körperlicher Einschränkungen oder einer noch verminderten Leistungsfähigkeit mobil und körperlich aktiv sein kann.

Gerade nach den vielen Behandlungsmonaten in der Klinik, in den Ambulanzen und auch zu Hause ist der Wunsch nach freier Bewegung sehr groß, genauso wie „das Nachholen“ von vielen Phasen des unbeschwerten Kindseins!

Genau das wollen wir mit dem Camp unterstützen und gemeinsam mit Maximilian Arnold und dem VfL Wolfsburg am Haus am Bernsteinsee erlebbar machen. Ein paar Tage abschalten, Spass bei Sport und Spiel erleben und mehr über das Thema Fußball - live und von Profis - erfahren. Für uns steht aber nicht die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern das möglichst unbeschwerte Camp-Erlebnis mit anderen betroffenen Kindern.